Skip to main content
20.03.2016
Interreligiöser Dialog

House of One soll in Berlin entstehen

Ehrgeiziges Projekt am Petriplatz in Berlin-Mitte
Als „House of One“ ist das ehrgeizige Projekt betitelt, am Petriplatz in Berlin-Mitte ein interreligiöses Gebäude für Juden, Christen und Muslime zu errichten. Der Architektenentwurf vereint drei getrennte Gebetsräume, die in der Mitte durch einen zentralen Raum der Begegnung verbunden sind, in einer gemeinsamen Hausgestaltung. Die Finanzierung soll über Spenden erfolgen. Eine Million Euro wurde bereits gesammelt. Angesichts noch fehlender rund 42 Mio. Euro dürfte die Realisierung noch etwas dauern.

HL / house-of-one.org