Skip to main content
26.03.2017
Koreanische Neureligion

Warnung von Shinchonji-Mission

Die koreanische Neureligion „Shinchonji“ (übersetzt: Neuer Himmel und neue Erde) fällt in immer mehr Gegenden in Deutschland durch ihre aggressive Missionstaktik auf. Die 1984 von dem Neuoffenbarer Man-Hee Lee gegründete Gruppe tritt unter vielfach wechselnden Namen auf (u.a. „Vereint mit Jesus“, „Frankfurter Friedensgemeinde e.V.“, „International Bible College (IBC)“, „International Peace Youth Group (IPYG)“, „International Womens Peace Group (IWPG)“ oder „Heavenly Culture, Worls Peace, Restoration of Light (HWPL)“).

Es werden gezielt Menschen angesprochen, die allein Gottesdienste oder Gemeindekreise besucht haben und zu sog. „Bibelkreisen“ eingeladen. Darüber hinaus gibt es Anwerbeversuche im Umfeld von Flüchtlingsarbeit und an Universitäten. Bei den daraus folgenden Kursen wird der Zusammenhang mit Shinchonji verschleiert. Ehemalige Mitglieder berichten von großem Gruppendruck und intensiven Aufforderungen zur weiteren Mission.
Derzeit sind Aktivitäten der Gruppe in Frankfurt/M., München, Mannheim, Stuttgart, Leipzig Hannover, Berlin, Düsseldorf, Essen und Hamburg bekannt geworden.

HL

Weitere Infos: http://www.ezw-berlin.de/html/15_7548.php