Osterbotschaft für Flüchtlinge in 13 Sprachen

Für die Seelsorge mit Flüchtlingen und Migranten stellen das Katholische Bibelwerk e.V. und die Deutsche Bibelgesellschaft ab sofort die Osterbotschaft aus dem Johannesevangelium in dreizehn Sprachen zur Verfügung. Die Verantwortlichen sehen darin eine Geste, um christlichen Flüchtlingen an den Feiertagen einen Brückenschlag in die heimatliche Kultur zu ermöglichen.

„Neben allen materiellen Hilfen ist es nötig, dass Menschen, die aus unterschiedlichsten Gründen ihre Heimat verlassen haben, nicht auch noch den Zugang zu ihren geistig-kulturellen Wurzeln verlieren,“ sagt Dr. Katrin Brockmöller, Direktorin des Katholischen Bibelwerks e.V., zu dem von ihr angestoßenen Projekt. Der Text des Osterevangeliums in einer vertrauten Sprache solle ein Teil dieser Hilfestellung sein.

In ökumenischer Verbundenheit wollen die Deutsche Bibelgesellschaft und das Katholische Bibelwerk e.V. damit auch diejenigen unterstützen, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren, um eine Willkommenskultur aufzubauen.
 

Ksenija Auksutat / evangelischer-bund.de


https://www.dbg.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Aktuelles_und_Presse/Osterevangelium_13sprachig.pdf

Artikel-URL: https://confessio.de/news/822

Dieser Beitrag ist erschienen in Confessio 1/2015 ab Seite 22